Lernsommer 2020 in Lübeck

Welche Geschichten wollen wir in unserer Stadt sichtbar machen? Was verbindet das Früher mit dem Heute? Diesen Fragen können Kinder und Jugendliche in einem Projekt nachgehen, dass wir mit den Kulturerben Schleswig-Holstein ermöglichen.

Live-Führung: Wachs!

Bis zum September 2020 findet immer am 4. Donnerstag des Monats eine digitale Live-Führung statt. Die nächste Führung am 25. Juni um 17:30 Uhr handelt von einem der wichtigsten Handelsgüter der Hanse: Wachs!

Zwischen Normalität und Disruption

Juni 2020: Museen haben geöffnet. Auf den öffentlich zugänglichen Terrassen des Europäischen Hansemuseums herrscht manchmal schon ein buntes Treiben. Nach der zweimonatigen Schließung sind bald Konzerte erlaubt. Erste Touristen kommen aus dem Süden. Die Besuchszahlen erholen sich, gedämpft nur noch vom Strandwetter. Zeit für einen Moment des Luftholens – an der Türschwelle zur Normalität.

Unser neues Corporate Design ist da!

Unser neues Corporate Design mit den charakteristischen drei Buchstaben ist jetzt in fast allen unseren Medien umgesetzt. Die Deutungen einer solchen grafischen Gestaltung ergeben sich halb unbewusst im Gebrauch von selbst. Es sickert sozusagen ein. Trotzdem wollen wir es kurz erläutern.

5 Jahre EHM – digitaler Blick hinter die Kulissen

Anlässlich unseres Jubiläums nehmen wir Sie mit hinter die Kulissen unseres Hauses, lüften Geheimnisse und öffnen Türen, die unseren Besucher:innen normalerweise verschlossen bleiben.
Ab Donnerstag, 28. Mai, finden Sie auf unserem YouTube Kanal zwei ganz besondere Einblicke in die Entstehung unseres Museums.

Besuchen Sie die Restauratorin Antje Stubenrauch im Archiv der Hansestadt Lübeck und beobachten, wie die täuschend echten Reproduktionen von mittelalterlichen Urkunden hergestellt werden, die in unserer Ausstellung zu bestaunen sind. Außerdem haben wir mit der Weberin Sylvia Wiechmann gesprochen. Für unsere Inszenierung Brügge hat sie zu mittelalterlichen Stoffen und Webtechniken recherchiert. Die aufwändigen Reliquienbeutel, die nun in der Ausstellung hängen, hat sie nach original mittelalterlichen Vorbild hergestellt.
Am Freitag, 29. Mai, schauen wir bei Instagram unseren Kolleg:innen über die Schulter. Um 14 Uhr begeben wir uns an den süßesten Ort im ganzen Haus: In die Backstube im Café Fräulein Brömse. Wie ein Vertrieb im Museum arbeitet erfahren Sie um 15 Uhr. Um 16 Uhr erzählt unsere FSJlerin, was ihre Arbeit im EHM beinhaltet und um 17 Uhr sprechen wir mit unserer Besucherbetreuung, die mit Sicherheit ein paar interessante Anekdoten aus ihrem Alltag in der Ausstellung zu erzählen haben.
Am Samstag, 30. Mai, weiht Franziska Evers Sie bei einer Live-Führung auf Facebook in die Geheimnisse unserer Ausstellung ein – ist das tatsächlich echtes Schilf, das in der Inszenierung Newa zum Greifen nah ist? Los geht es um 13 Uhr. Zum Abschluss schalten wir um 16 Uhr auf Instagram live zum Hanseatischen Museum in Bergen. Wo liegen die Unterschiede zwischen dem echten Schauplatz und unserer Inszenierung?