Vom Glögg zum Glögg

Am Dienstag kann man direkt vom Glögg auf dem Lübecker Weihnachtsmarkt in die theoretische Reflexion über den Glögg eintreten. Prof. Dr. Carsten Jahnke zeigt: Glögg ist nur ein Beispiel von vielen, dass schon die Lübecker im 13. und 14. Jahrhundert asiatische und mediterrane Gewürze und Waren gekannt und in großen Mengen verbraucht haben. Arabischer Reis, indischer Ingwer oder afrikanische Gewürze waren gang und gäbe und zeugen von den weitreichenden Handelsbeziehungen der Travestadt. Der Vortrag wird zeigen, wie die Waren in die Stadt kamen und wozu sie genutzt wurden.

Informationen zur Veranstaltung:
Ort: Europäisches Hansemuseum Lübeck, Raum „Visby“
Adresse: An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
Termin: 11. Dezember 2018
Beginn: 19.00 Uhr

Der Eintritt ist frei, Anmeldungen werden gerne unter 0451 80 90 99 0 oder per Mail an invitation@hansemuseum.eu  entgegengenommen.


By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close