Neues Führungsformat

Nachdem die erfolgreiche Führung „Im Kloster brennt noch Licht“ in die Sommerpause geht, beginnt nun ab 9. April ein neues Format:  Folgen Sie dem letzten Vorsteher des »Kloster und Armenhauses zur Burg« H. E. A. Pappel auf einen extraordinären Spaziergang über den Lübecker Burghügel um 1900! Lassen Sie sich vom industriellen Aufstieg der Stadt erzählen und über die die Glücklosen und Beklagenswerten, die einmal im Armenhaus im Burgkloster lebten. Gemeinsam mit dem angesehenen Fabrikanten lüften Sie die kuriosen Geheimnisse des Quartiers, über die sonst nur im Stillen geflüstert wird. Zum Ausklang der Soiree erheben Sie die Gläser auf die aussichtsreiche Zukunft der Stadt bei einem exquisiten Lübecker Rotspon.

Informationen zur Veranstaltung:
Termine: April – September, immer am zweiten Dienstag des Monats um 17.00 Uhr
Dauer: ca. 90 Minuten
Teilnehmer: max. 25 Personen
Kosten: 5,00 € zzgl. Eintritt*
Treffpunkt: Foyer

Reservierung empfohlen unter info@hansemuseum.eu oder 0451 – 80 90 99 0.


Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr dazu...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen