25.08.

Mi · 20.00 Uhr - 22.00 Uhr · Termin speichern

Vortrag
Was ist Heimat?

Über einen Wegweiser, auf dem »Heimatmuseum« steht, wundert sich wohl kaum jemand. Heimatmuseen sind öffentliche Orte, die man gemeinsam besuchen kann. Ein Wegweiser, auf dem »Heimat« steht, ist dagegen alles andere als üblich. Denn Heimat ist immer nur eine Heimat für einzelne Menschen, die sich mit einem Ort oder einer Region identifizieren. Einen Weg dorthin, den man ausweisen könnte, gibt es nicht. Und dennoch möchten viele Menschen nicht darauf verzichten, von Heimat zu sprechen. Dr. Claus Langbehn, Philosoph und Leiter der denkwerkstatt grenzenlos (Berlin), setzt sich ebenso unvoreingenommen wie kritisch mit der Frage nach der Heimat im Zusammenhang von Migration, Geschichten und Kultur auseinander.

Dem Vortrag geht eine Diskussion voraus, zu der Sie ebenfalls herzlich eingeladen sind. Mehr Infos dazu hier.

Gefördert von der Possehl Stiftung und der Dräger-Stiftung.

Für den Einlass gilt die 3G-Regel. Bitte legen Sie bei Einlass einen Nachweis vor, dass Sie entweder geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Ein negativer Antigen-Schnelltests darf nicht älter als 24 Stunden sein, ein negativer PCR-Test nicht älter als 48 Stunden. Ausgenommen von dieser Regel sind Kinder bis zum 6. Lebensjahr generell und darüber hinaus Schüler:innen, wenn sie das Museum in einem schulischen Kontext besuchen und daher regelmäßig getestet werden. Darüber hinaus ist der Einlass nur mit einer medizinischen Maske gestattet. Am Sitzplatz dürfen Sie diese ablegen. Eine Maskenbefreiung können wir zum Schutz aller leider nicht akzeptieren.

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter invitation@hansemuseum.eu / +49 541 . 80 90 99 0
Saal »La Rochelle«