»Hochzeitsmusik der Hansestädte«

Ein Konzert des Ensemble Weser Renaissance Bremen in St. Jakobi zu Lübeck

In der Spätzeit der Hanse wurde die Prunksucht der Bürger in zahlreichen städtischen Ordnungen, Erlassen und Predigttexten angeprangert. Auch in Hochzeitsfeierlichkeiten fand das wachsende Repräsentationsbedürfnis reicher Kaufleute Ausdruck. Neben der Zahl der Gäste, der Speisen, dem Tafelschmuck und der Kleider spiegelte sich dies auch in der eigens bestellten Musik wider. Für Komponisten der Zeit war es ein lukrativer Nebenerwerb zu Hochzeiten aufwändig besetzte Werke zu verfassen. Diese zahlreich überlieferten Gelegenheitskompositionen zeigen den hohen Stand der Kompositionstechnik und die stilistische Vielfalt am Übergang von der Renaissance zur Barockzeit. In St. Jakobi zu Lübeck präsentiert das Ensemble Weser-Renaissance unter der Leitung von Manfred Cordes »Hochzeitsmusik der Hansestädte«. Als Continuo-Orgel soll das nach historischem Vorbild rekonstruierte Richborn-Positiv in dem Konzert Verwendung finden.

Informationen zur Veranstaltung:
Ort: St. Jakobi zu Lübeck
Termin: 26. Mai um 17 Uhr
Kosten: 15,00 €, ermäßigt 10,00 €
Tickets erhältlich unter www.luebeck-ticket.de, an allen
bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse.


By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close