Workshop „Hansequellen“ Ende Juli im Hansemuseum

Die Auseinandersetzung mit Quellen bildet die Grundlage jeder historischen Erkenntnis – doch die wenigsten wissen heutzutage, wie man korrekt mit diesen Dokumenten umgeht. Der Workshop „Hansequellen“, der vom 25. bis zum 29. Juli im Europäischen Hansemuseum Lübeck stattfindet, setzt dem etwas Konstruktives entgegen – und Sie können mit dabei sein! Der Quellenkurs richtet sich dabei an Studierende und Interessierte aus verschiedenen Disziplinen: Historiker, Kunsthistoriker, Sprachwissenschaftler und Archäologen. Nehmen Sie kostenlos an Vorträgen, Führungen, Übungen sowie einer Übersetzungswerkstatt teil und lernen Sie praxisnah bei uns im Europäischen Hansemuseum, was die Besonderheiten des Mittelniederdeutschen sind, wie man es verstehen kann und wie seine Grammatik funktioniert. Die Unterkunft in einer Jugendherberge sowie ein gemeinsames Abendessen sind im Workshop inbegriffen, lediglich die Reisekosten müssen Sie selbst tragen. Alle Infos zum genauen Programm und den Referenten finden Sie hier.

Wenn Sie teilnehmen wollen, können Sie sich bis Mittwoch, den 12. Juli, per E-Mail mit einem Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben (maximal eine Seite lang als PDF-Datei) bei Prof. Dr. Hiram Kümper bewerben: hiram.kuemper@uni-mannheim.de. Lassen Sie sich die Chance nicht entgehen, intensiv in die Geschichte der Hanse einzutauchen – wir freuen uns auf Sie!


By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close