11. November: Martinstag

Der Martinstag, auch Sankt-Martins-Tag oder Martinsfest genannt, wird zu Ehren des heiligen Martin von Tours gefeiert. Da dieser am 11. November 397 begraben wurde, wird auch sein Gedenktag an diesem Datum begangen. In Mitteleuropa ist der Martinstag von zahlreichen Bräuchen geprägt, die teilweise bis ins 16. Jahrhundert zurückreichen.

Besonders beliebt sind heutzutage das traditionelle Martinsgansessen sowie der Sankt-Martins-Umzug, bei dem Kinder mit selbstgebastelten Laternen durch Städte und Dörfer ziehen. Oft wird dabei auch die berühmte Legende nachgestellt, der zufolge der heilige Martin einst mitten im Winter seinen Mantel mit einem Bettler geteilt haben soll.

Wussten Sie schon, dass...
der Monat des Martinstages zu Zeiten der Hanse besonders mit einem Rotwein verbunden wurde? Der französische Bordeaux-Wein wurde nämlich damals auf Schiffen aus Frankreich nach Lübeck befördert. Dort gelangte er im Fass zur Flaschenreife und wurde als Rotspon („rot“, weil es ein Rotwein war, und „spon“ für das hölzerne Transportgefäß) abgefüllt. Thomas Bugenhagen, ein Lübecker Kaufmann, sorgte laut historischer Überlieferung dann 1530 dafür, dass der Lübecker Rotspon über die Grenzen der Stadt hinaus für seine hohe Qualität bekannt wurde. Denn er verfügte, dass der Wein nach der Abfüllung in Lübeck noch einige Zeit in den Flaschen weiterreifen sollte - und das norddeutsche Klima schien sich tatsächlich positiv auf den Geschmack des Weines auszuwirken.

Im Monat des Martinstages reiste früher zudem ein Ratsdiener, der Martensmann, jährlich mit einem Fass Rotwein von Lübeck nach Schwerin. Der Rotspon wurde an die Mecklenburger Fürsten übergeben, um die friedlichen Beziehungen auszubauen. In der Kleinstadt Rehna, die zwischen Lübeck und Schwerin liegt, legte der Martensmann dabei eine Pause ein und übernachtete im „Deutschen Haus“. Noch heute fährt Anfang November ein Bote mit einem Fass Rotspon von Lübeck nach Rehna, wo die Bewohner bei seiner Ankunft ein großes Volksfest veranstalten.

In unserem Museums-Shop, der sieben Tage die Woche geöffnet hat, können Sie den Lübecker Rotspon erwerben - und sich so selbst von seiner Qualität überzeugen. Vielleicht ja auch eine Idee für Ihre Liebsten zu Weihnachten?

 


By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close